Kosten

Ich biete zur Zeit keine Beratung oder Therapie an.

 

Kostenerstattung

Die gesetzlichen Krankenkassen können ihren Versicherten einen Teil (bis 80%) der Beratungskosten erstatten. Für die Ernährungsberatung im Rahmen der Primärprävention (§ 20 SGB V) werden in der Regel Gruppenangebote bezuschusst. In Ausnahmefällen auch Einzelberatung. Für ernährungstherapeutische Leistungen mit ärztlicher Verordnung werden individuelle Angebote (§ 43 SGB V, ergänzende Maßnahmen zur Rehabilitation) bezuschusst.

Nehmen Sie vorher mit Ihrer Krankenkasse Kontakt auf und klären Sie eine (teilweise) Kostenübernahme ab.

Private Krankenkassen können Ernährungsberatungsleistungen ebenfalls bezuschussen (Einzelfallentscheidungen).

Vorgehen zur Kostenerstattung

1. Ihr Arzt schreibt Ihnen eine Verordnung zur Ernährungsberatung

2. Sie fragen bei Ihrer Krankenkasse nach. Die Krankenkasse sagt die (teilweise)    
    Kostenübernahme zu. Oder aber Sie sollen noch einen Kostenvoranschlag
    einreichen. 
Gerne erstelle ich Ihnen einen Kostenvoranschlag.

3. Liegt eine Zusage Ihrer Krankenkasse zu, können wir einen Termin zur Erstberatung
    ausmachen.

Angebote

Aktuell


  • Fortbildung für Erzieherinnen:

    "Bekleckert aber glücklich - Ernährungsverhalten von Kindern unter drei Jahren"

    Do, 15.09.2016